Die Nationalparks, Berge, Wälder und Strände Costa Ricas bieten einmalige Kulissen zum Wandern und Trekken. Verschiedene Wanderwege durch atemberaubende Landschaften mit ungeahnter Artenvielfalt warten sowohl auf Anfänger wie auch auf Wanderprofis. Ein besonderes Highlight ist die Besteigung des Cerro Chirripó, mit 3.820 m der höchste Berg Costa Ricas, welcher Landschaften aufweist, die sonst in keiner Region des Landes zu finden sind.

Im Nationalpark Cahuita an der Karibikküste gibt es einen etwa 8 km langen Wanderpfad, der bis Puerto Vargas führt. Dabei können Sie im Park verschiedene Tierarten finden und zur Erfrischung ins Meer springen.

Eine anspruchsvollere Wanderung erwartet Sie am Cerro Chato, dem erloschenen Nachbarvulkan des Vulkan Arenal. Die Strecke bis zur Spitze ist nur etwa 2 km lang, jedoch ist der Schwierigkeitsgrad aufgrund des Höhenunterschieds mittel bis hoch.

Längere Trekkingtouren sind die Durchquerung des Nationalparks Los Quetzales von San Gerardo de Dota bis Quepos (3 Tage), die Wanderung von Monteverde bis La Fortuna am Vulkan Arenal (3 Tage) sowie die spektakuläre Wandertour durch die Regenwälder des Nationalparks Corcovado im Süden Costa Ricas.

    Flitterwochen in Costa Rica

    14 Tage

    Auf dieser aufregenden Rundreise lernen Sie die schönsten Orte und wichtigsten Sehenswürdigkeiten Costa Ricas kennen. Sie erleben die unbeschreibliche Flora und Fauna von dichten Regen- und Nebelwäldern, fahren durch die unberührte Natur von Kanälen in Nationalparks, entspannen an von Palmen…

    0
    0 Bewertung